Hochzeitsfotograf – perfektes Foto vom Profi

Hochzeitsfotograf

Während der Hochzeitsplanung steht jedes Brautpaar irgendwann vor der wichtigen Entscheidung, ob sie einen professionellen Hochzeitsfotografen buchen sollen oder nicht. Das Fragen und Hinterfragen ist absolut verständlich. Immerhin kostet eine Hochzeit viel Geld. Warum ein Fotograf jeden Cent wert ist, erfahrt ihr jetzt.

Hervorragende Beratung

Wer einen Profi engagiert, hat von Anfang an einen Dienstleister im Boot, der sich schon vor eurem großen Tag viel Zeit für euch nimmt. Er bespricht den Ablauf mit euch, geht auf eure Wünsche und Vorschläge ein und steht euch mit Rat und Tat zur Seite.

Qualitativ hochwertiges Equipment

Damit eure Ideen perfekt umgesetzt werden können, braucht es das richtige Werkzeug. Ein Smartphone gehört nicht dazu. Nur lichtstarke Objektive können trotz schlechtem Licht hervorragende Fotos schaffen. Auf eurer Hochzeit erscheint ein professioneller Fotograf gut und gerne mal mit einer vollen Fototasche im Wert von einem Kleinwagen.

Geschultes Auge und langjährige Erfahrungen

Hochwertiges Equipment ist wichtig für edle Hochzeitsfotografie. Aber habt ihr es schon mal erlebt, dass ein Fünf-Sterne-Koch für seine herausragenden Töpfe gelobt wurde? Richtig. Ähnlich verhält es sich mit traumhaft schönen Hochzeitsfotos. Gutes Werkzeug ist materialistisch gesehen käuflich, langjährige Erfahrungen nicht. Ein gelernter Fotograf kann die Parameter Verschlusszeit, Blende, ISO, Brennweite und Co. zu jeder Zeit abrufen. Er bleibt im Hintergrund und drückt im richtigen Moment ab. Ein Hobbyfotograf hingegen könnte die Trauung mit seinem Blitzlicht oder durch wildes Herumrennen stören.

Fertigstellung der Fotos

Die Nachbereitung der Bilder ist eine der größten Herausforderungen, die nur ein Profi bewerkstelligen kann. Der Prozess beginnt bereits mit dem technischen Verständnis und endet mit einer Auswahl der
besten Bilder, sowie einer ästhetischen Bildbearbeitung. Die Entfernung von Hautunreinheiten, die passenden Bildanschnitte und eine ansprechende Sättigung beherrscht eben doch nur jemand, der Photoshop besitzt und damit umgehen kann.

Leidenschaft

Ein gelernter Fotograf liebt seinen Beruf und verspürt jeden Tag aufs Neue das Verlangen, eine Hochzeit zu dokumentieren. Er sucht spannende Perspektiven und neue Posen wie ein Trüffelschwein und setzt sich direkt nach dem großen Tag an die Bearbeitung der Bilder. Er möchte, dass ihr eure Hochzeitsfotos schnellstmöglich in den Händen haltet, und setzt dafür alle Hebel in Bewegung. Denkt euer Kumpel genauso? Oder tut er euch nur einen Gefallen?

 

Selbstverständlich ist ein Hochzeitsfotograf immer eine Frage des Budgets. Aber im besten Fall heiratet ihr nur einmal und eure Hochzeitsbilder begleiten euch und eure nachkommenden Generationen auf ewig. Sie berühren euer Herz ein Leben lang. Ist das nicht jeden Preis wert?

 

Autor: Thorsten Hirtzbruch

Hochzeitsfotograf buchen