Das perfekte Brautkleid – Tipps zur Brautmode

Endlich! Es ist soweit. Lange hast du schon davon geträumt. Nun ist es an
der Zeit dein Brautkleid auszusuchen! Damit die Anprobe im Brautmodengeschäft
funktioniert & du mit deinem Traum-Brautkleid nach Hause gehst,
möchten wir dir einige Tipps mitgeben:

Egal, ob du schon als kleines Mädchen von deinem perfekten Brautkleid geträumt hast, oder ob du es eher auf dich zukommen lässt – Niemand kommt um die Suche und das Anprobieren herum.

Sicher bringt dies jedoch auch so manche Herausforderung mit sich. Schließlich wirst du wahrscheinlich nie wieder so viel Geld für ein Kleidungsstück ausgeben. Wir geben euch gerne einige wertvolle Tipps, damit ihr für alle Eventualitäten gewappnet seid:

Wann sollte ich das Brautkleid kaufen?

Ihr wollt heiraten? Herzlichen Glückwunsch!
Dann ist das Brautkleid auch schon eines der ersten Themen. Wenn ihr circa ein Jahr vor der Hochzeit beginnt nach eurem Traumkleid Ausschau zu halten, seit ihr auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Am besten ermittelt ihr als erstes welcher Schnitt zu eurer Figur passt, um die Suche nach eurem Traumkleid schon mal ein wenig einzuschränken. Wenn du ein maßgeschneidertes Brautkleid kaufen möchtest, solltest du 6-9 Monate vor der Hochzeit zu einer ersten Anprobe im Brautmodengeschäft deines Vertrauens erscheinen. Bei einem Brautkleid „von der Stange“ reicht in der Regel ein Termin 4-6 Monate vor dem großen Tag. Hier müssen allenfalls noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen werden.

Wie läuft der Beratungstermin im Brautmodengeschäft ab?

Nehmt euch genügend Zeit!
Die Beratung im Brautmodengeschäft dauert üblicherweise 1,5 – 2 Stunden. Am besten nehmt ihr euch an diesem Tag nichts anderes vor – so geratet ihr nicht unter Druck. Natürlich könnt ihr der Verkäuferin direkt sagen welchen Kleiderstil ihr euch vorstellt oder welchen ihr euch gar nicht vorstellen könnt. Seid dabei aber dennoch offen für die Vorschläge der Spezialistin. Verkäufer in einem guten Fachgeschäft haben viel Erfahrung und einen guten Blick.

Was kostet mein Traumkleid?

Absolut! Ein Brautkleid ist wichtig. Allerdings solltet ihr nicht euer gesamtes Hochzeitsbudget in ein Brautkleid investieren. Auch bei Brautkleidern gibt es nach oben keine Grenze. Auf der sicheren Seite seid ihr, wenn euer Kleid etwa 5-15% des Hochzeitsbudgets kostet. Bei „normalen“ Hochzeiten sind das ca. 500 bis 2500 Euro. Nicht ausser Acht lassen solltet ihr, dass Änderungen oft extra berechnet werden.

Autor Mirka Zuk

Braut Brautkleid